resi

09/16 Glaube Liebe Hoffnung

 

Ödön von Horváths kleiner Totentanz hat Probenbeginn. Regie führt David Bösch, ich bekleide die Figur des Alfons Klostermeyer. Premiere dann am 22. Oktober im Residenztheater.

oe1

08/16 Ex libris

 

"Das bewegte Leben des Lasik Roitschwantz" von Ilja Ehrenburg liest sich schön und hört sich hoffentlich ebenso an. Im Radio.

poster2016_jpg_dl-1-730x410

07/16 Ehrungen für Dinky Sinky

 

Ein richtiger Abräumen wurde Dinky Sinky auf dem Münchner Filmfest. Zwei (!) Jurys entschieden sich für Mareille Kleins Kinofilm bei der Verleihung ihrer Preise: Zuerst der Nachwuchspreis der HFF für das beste Drehbuch. Und bei der Abschlußgala gabs den Fipresci Preis des Verbandes der internationalen Filmkritik in der Sparte Neues deutsches Kino. Hut ab! Und ich freu mich, dabei zu sein.

oe1

07/16 Ex libris

 

Ich hatte das Vergnügen einen Ausschnitt aus "An einem hellen Morgen ging ich fort" von Laurie Lee zu lesen. Da will man gleich wegfahren - wohin auch immer.

poster2016_jpg_dl-1-730x410

06/16 Double Impact beim Filmfest

 

Jippieh! In der ehrenvolle Riege Neues deutsches Kino läuft Dinky Sinky, letzten Sommer gedreht in der Regie von Mareille Klein. Einen kleine Auftritt als Nazioffizier habe ich außerdem noch in der französischen Produktion En Mai fais ce qu'il te plait.

resi

06/16 Jewgeni Konstantinowitsch Lwow

 

heißt der Arzt in Anton Tschechows Iwanow. Und den spiele ich ab heute in München im Resi. Die Vorankündigungen in Abendzeitung und Süddeutscher Zeitung lesen sich schön.

resi

04/16 Probenbeginn am Resi

 

Anton Tschechows Iwanow geht los. Regie führt der Intendant des Hauses, Martin Kušej. Meine Rolle ist die des Arztes Lvov. Premiere dann am 4. Juni 2016.

sf_franz_biberkopf_5162a

04/16 Wiederaufnahme

 

im Schauspiel Frankfurt für "Die Geschichte vom Franz Biberkopf mit The Tiger Lillies" (aka Berlin Alexanderplatz) von Alfred Döblin, Regie: Stephanie Mohr. Knapp zehn Vorstellungen wird es geben, bevor im Mai der letzte Vorhang fällt.

images

03/16 Neue Ufer

 

Auf nach München ans Residenztheater. Nach zehn Jahren Hauptwohnsitz Wien setze ich wieder Segel Richtung Deutschland. Ich gehe ins Ensemble des stattlichen Staatstheaters. Mehr als ein Koffer bleibt aber in der Stadt an der blauen Donau. Mitte April beginnen die Proben für Iwanow, Regie führt Martin Kušej.

resi cuvi

02/16 Nora im Schmuckkasterl

 

Unerwartet und Ruck Zuck verschlägt es die Produktion Nora und damit mich nach München. Nämlich ins Cuvilliéstheater. Das Residenztheater nimmt die Inszenierung von Mateja Koležnik ins Repertoire auf, es wird umbesetzt und neu geprobt.... Premiere ist am 10. März 2016.